EINLADUNG ZUM KABUKI Leitfaden für das Verständnis der traditionellen darstellenden Künste Japans KabukiEINLADUNG ZUM KABUKI Leitfaden für das Verständnis der traditionellen darstellenden Künste Japans Kabuki

Figuren und Darsteller

Kamiyui Shinza

Zu finden in folgenden Stücken | „Tsuyu Kosode Mukashi Hachijo“ (Shinza der Barbier)

Figuren

Unter den katakiyaku (Schurkenrollen) in Kabuki-Stücken sind manche Figuren, die Gauner oder Betrüger verkörpern, auch als Playboys oder ähnliche Typen angelegt, was es schwer macht, sie tatsächlich zu hassen. In dieser Geschichte versucht ein kamiyui (Barbier) namens Shinza einen Bekannten zu betrügen und ihm die Freundin und das Geld abzunehmen. Allerdings entwickeln sich die Dinge so, dass er selbst als Opfer eines noch verschlageneren Schwindlers endet.

Kostüme

“Tsuyu Kosode Mukashi Hachijo” Shirokoya Misesaki
National Theatre (Y_E0100203000034)

Da Shinza eine Figur aus einem sewa-mono (zeitgenössisches häusliches Stück) ist, das das Leben der gewöhnlichen Bürger in der Edo-Zeit spiegelt, ist sein Kostüm weder großartig noch übertrieben. So besteht zum Beispiel das Band, das die Ärmel seines kimono zurückhalten soll, aus einem Papierband, wie es normalerweise zum Bündeln der Haare benutzt wird. Dieses Element reflektiert den Bekleidungsstil der Barbiere in der damaligen Zeit.
Die Requisiten, die Shinza handhabt, sind beeindruckend genaue Reproduktionen der Werkzeuge, die von den Barbieren der Edo-Zeit benutzt wurden. Die Szenen, in denen auf der Bühne Kunden frisiert werden, sind daher in hohem Maße realistische Reproduktionen des damaligen Geschehens.

“Tsuyu Kosode Mukashi Hachijo” Shirokoya Misesaki
National Theatre (Y_E0100203000034)